Palladium-Münzen

(Palladium coins)

Die Abkürzung "Pd" steht in der Chemie als Zeichen für das Element Palladium.
Palladium ist ein Edelmetall mit der Ordnungsnummer 46. Bei einer Atommasse von 106,4 u ist es eines der leichtesten Edelmetalle und gehört zu der Gruppe der Platinmetalle.

  [Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Russland 25 Rubel 1988

Entdeckt wurde das Metall 1804 von W.H. Wollaston in London als Begleitprodukt von Platin und ist nach einem Asteroiden bzw. dem griechischen Gott "Pallas" benannt - der Gott der Weisheit.

Ungefähr 90% der geschätzten 55.000 Tonnen an Palladium lagern in Erzen in Südafrika und Russland, wobei über 50% der jährlichen Bedarfsdeckung aus Russland stammt.
In den Jahren 2010 und 2012 überstieg die Nachfrage nach Palladium mit 7,885 Millionen Unzen und 7,68 Millionen Unzen das Angebot des Edelmetalls am Markt um 530.000 bzw. 1,15 Millionen Unzen. 2011 blieb die Nachfrage mit insgesamt 6,175 Millionen Unzen konstant auf dem Niveau der Jahre 2006-2009. Für das Jahr 2013 wird mit einem Nachfrageüberhang von 740.000 Oz. gerechnet

Ziemlich genau 2/3 der Palladiumnachfrage des Jahres 2012 kam aus der Automobilindustrie. Diese verwendete in den letzten Jahren zunehmend mehr Palladium für Katalysatoren in Automotoren.  12,1% wurden von der Elektrotechnikbranche nachgefragt, jeweils rund 5,3% in der Zahnmedizin und der chemischen Industrie verwendet und weitere 4,5% wurden zu Schmuck verarbeitet. Die restlichen 5,8% entfielen auf Bereiche wie Palladium-barrenherstellung und Münzprägung.

Wenig bekannt ist, dass es auch einige Münzen gibt, die aus Palladium hergestellt wurden. Diese Münzen nehmen im gesamten Münzmarkt und Münzangebot nur einen verschwindend geringen Anteil ein, da sie erst seit 1987 (mit zwei Ausnahmen) geprägt werden und dann in Auflagen, die sich in der Regel, wenn sie nicht als Anlagemünzen dienen, bei unter 10.000 Exemplare pro Münztyp bewegen. (Zum Vergleich: Deutsche Gedenkmünzen hatten in den 1990er Jahren eine Auflage von 6 bis 8 Millionen Exemplaren pro Münztyp und die 2002 erschienene deutsche 100 Euro-Goldgedenkmünze zur Einführung des Euro hatte eine Auflage von immerhin noch 500.000 Ex.)

 

LISTE MIT ALLEN PALLADIUMMÜNZEN INKL. BILDER / List with all palladium coins incl. photos!

Artikel über Pd-Münzen aus der Zeitschrift "moneytrend 02/2005" (pdf; 1,4 MB)

Artikel über Pd-Münzen aus der Zeitschrift "moneytrend 06/2006"

 

Palladiummünzkatalog / Palladium Coin Catalogue

 

Statement der Perth Mint (Australien) zu der Weiterprägung des Palladium-Emu von 1998!


Insgesamt gibt es 77 verschiedene Münzmotive (110 versch. Münzen; Stand September 2015) aus Palladium, die von den Staaten Russland (25), Portugal (11), Frankreich (4), Australien (4), Tonga (4), China (3), Isle of Man (9), Bermuda (2), Schweiz (1), Sierra Leone (1), USA (1), Kanada (5), Malawi (1), Cook-Inseln (1), Tristan da Cunha (4) und Samoa (1) zwischen 1966 und 2015 ausgegeben wurden.

Russland 5 Rubel 1991

Aufgrund der geringen Auflage, des überschaubaren Marktes, der geringen Anzahl verschiedener Münzen, dem Edelmetallwert und der hochspezialisierten Ausprägung der meisten Münzen in PP (Polierte Platte = besondere Prägetechnik) handelt es sich bei diesen Münzen um sehr wertvolle Exemplare, die als langfristige Geldanlage genutzt werden können.

Der Palladiumpreis schwankte von 1992 bis 2015 zwischen 150 US-$ und 1100 Us-$ pro Unze (= 31,1 Gramm)
Siehe Chart:

Hier finden Sie den aktuellen Palladiumpreis in Chartform.

An dem Börsenpreis des Metalls orientiert sich auch der Wert der Münzen, die i.d.R. als Unzen-, halbe Unzen- oder Viertelunzen-Stücke auf den Markt kommen.
Als günstige Anlage-Münzen sind die russischen Ballerina-Münzen in Stempelglanz (1989-1993) und der kanadische Maple Leaf (2005-2007, 2009+2015) geeignet. Allerdings sind in Deutschland alle Palladiummünzen mit 19% Mehrwertsteuer belegt.

Liste mit allen bisher erschienenen Pd-Münzen. (Plus Bilder)

Neben den, in der Liste genannten Münzen, die offizielles Zahlungsmittel der jeweiligen Länder sind, haben einige Staaten Palladiumprägungen emittiert, die Medaillencharakter haben:

Diese Länder sind: Israel, China, und USA. Vier weitere Prägungen aus der Slowakei, der Isle of Man und der Britischen Jungferninseln verwenden Palladium als zweites oder weiteres Metall neben Gold, Silber oder Platin in so genannten "Bimetall- bzw. Quadmetallmünzen (siehe Liste).

This page is part of www.rene-finn.de / René Frank, Heusenstamm

Zurück

Home | Vita | Diskographie | Bibliographie | Pop-Songs | Bilder | NGL | Musik | Schule | Numismatik | Links | Termine | Presse | Online-Shop | Gästebuch | Impressum